Virtuelle personalisierte Ständchen zum Geburtstag

Seit Beginn der Coronakrise "spielen" wir unseren Jubilaren persönliche, virtuelle Ständchen zum runden Geburtstag. Wie und wieso? Rückblick auf die vergangenen Wochen!

„A Ständerla zum runden Geburtstag“ – bis vor einigen Monaten war das ein selbstverständlicher Teil unserer Musikvereinskultur. Seit den coronabedingten Maßnahmen aber können wir diese musikalisch umrahmte Wertschätzung nebst Glückwünsche für unsere langjährigen Mitglieder leider nicht mehr persönlich vor Ort überbringen. Deswegen haben wir uns eine digitale Lösung ausgedacht und schicken unseren Jubilaren seit Mitte April virtuelle, personalisierte Ständchen!

So ein virtuelles Ständchen besteht aus einer extra für diesen Zweck entworfenen und handgeschriebenen Geburtstagskarte, sowie einer Youtube-Playliste, welche über einen QR-Code und einem persönlichen Link auf unserer Homepage abrufbar ist. Jede Playliste startet mit einer persönlichen Grußbotschaft von Heiner Kredel, der als Fachbereichsvorstand auch für die Vereinsmitglieder und somit für die Koordination der Ständchen verantwortlich ist. „Darin kann ich neben unseren persönlichen Geburtstagsglückwünschen auch Besonderheiten ansprechen, wie zum Beispiel Enkelkinder, welche im Musikverein spielen, oder die langjährige Treue zum und Verdienste für den Verein" erläutert er.

Anschließend folgen einige Musikstücke aus unserem Youtube-Kanal, die selbstverständlich passend für den jeweiligen Jubilar ausgesucht werden. Diese Stücke sind Originalaufnahmen unserer Orchester und Gruppen aus den vergangenen Jahren. Dabei bedienen wir uns aus einem großen Archiv, teilweise mit unveröffentlichem Material, welches wir exklusiv unseren Jubilaren anbieten. Zum Schluss gibt’s dann noch einen kleinen Abschiedsgruß, um die persönliche Wertschätzung noch einmal zu betonen.

Ob das Ganze sinnvoll ist? „So ein virtuelles, personalisiertes Ständchen ist das Maximale, was wir heute tun können, auch wenn es natürlich nicht vergleichbar mit einem echten Ständchen ist." sagt Heiner Kredel. „Die Reaktionen in den letzten Wochen sind aber alle sehr positiv und wir haben so auch die ein oder andere Spende bekommen, die wir sonst verpasst hätten, wenn wir untätig geblieben wären.“

Selbstverständlich hoffen wir, baldmöglichst wieder echte Ständchen für unsere Jubilare spielen zu dürfen. Bis dahin gehen wir fest davon aus, dass die personalisierte, virtuelle Ständchen bei den Mitglieder-Jubilaren des MVFB gut ankommen!

zurück zur Übersicht


Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für die Seitennavigation), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren, verweigern oder per Klick auf die Schaltfläche "mehr Info" detailliert auswählen und einsehen. Die Einstellungen können Sie jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich wieder abwählen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.