Dirigent

Markus Schirner, geboren am 12. Juni 1988 in Forchheim, begann mit 6 Jahren seine musikalische Ausbildung. Zuerst lernte er Blockflöte, wechselte mit 8 Jahren zu Akkordeon und dann mit 10 Jahren zum Tenorhorn.

Nach der Absolvierung der verschiedenen D-Prüfungen des Nordbayerischen Musikbundes schloss er 2010 bei Oberstleutnant Michael Euler die Ausbildung zum staatlich anerkannten Dirigenten ab. Seit 2007 ist er Dirigent im Musikverein Buttenheim und seit 2010 leitet er die Buckenhofener Blasmusik.

Neben seiner Tätigkeit als Tenorhornist im Musikverein Forchheim-Buckenhofen war er auch lange Zeit Mitglied im Auswahlorchester Oberfranken und nahm erfolgreich bei Solisten- und Ensemblewettbewerben teil. Seine Leidenschaft gilt aber der böhmisch-mährischen Blasmusik, welche er auch am Schlagzeug in Formationen wie "Holzphobie" auslebt. Zudem pflegt er regelmäßig den Erhalt der fränkischen Volksmusik mit seiner Gruppe "Fei fränkisch gell".